Vorstellung von Buywords.de

*Anzeige / Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung

Heute stellen wir euch eine weitere mögliche Einnahmequelle für euren Blog vor, die wir soeben getestet haben.

Auch hier möchte ich den Hinweis an euch weitergeben, dass einige bzw. alle Suchmaschinen anorganisches Linkbuilding überhaupt nicht gerne sehen und ihr mit einer harten Abstrafung jederzeit rechnen müsst, in dem euch Google zum Beispiel komplett aus dem Index schmeißt und ihr dann auf einmal viel weniger Besucher als vorher habt.

Jedoch scheint dies noch relativ selten zu geschehen, da es wohl auch ziemlich schwer für eine Suchmaschine ist, zu erkennen ob es sich um einen bezahlten Link oder um einen unbezahlten Link handelt.

Ok nun aber zu Buywords.de:

Auf Buywords.de könnt ihr entweder Textlinks nach eigener Preisvorstellung verkaufen oder auch selbst Textlinks kaufen. Die Anmeldung verläuft zügig und unkompliziert. Jedoch solltet ihr beachten, dass ihr das zugesandte Passwort für euren Account ändert oder einfach die Mail nicht löscht.

Da wir aus der Sicht der Blogger den Service getestet haben, interessierte uns natürlich erstmal nur der Abschnitt von Textlinks verkaufen. Hier fügt ihr eure Blogdomain mit der ihr euch etwas dazu verdienen möchtet hinzu und wartet darauf bis die Domain vom Buywords-Team freigeschaltet wird. Dies dauerte bei uns nicht mal 24 Stunden, also klappte dies auch sehr schnell.

Nun erhaltet ihr einen PHP-Code den ihr dort im Blog bei euch platzieren müsst, wo zukünftig die gebuchten Links auftauchen solllen zum Beispiel in der Sidebar oder unten im Blog. Diesen PHP-Code könnt ihr entweder direkt ins Theme einarbeiten, was ich nicht versucht habe, da ich da die Gefahr sah nur etwas kaputt zu machen, oder ihr ladet ihn runter und ladet ihn in eure WordPress-Installation in den Pluginordner und aktiviert dieses Plugin. Nun habt ihr ein weiteres Widget unter Design -> Widgets zur Verfügung, welches ihr an die gewünschte Stelle im Blog ziehen könnt. Buywords.de erkennt ziemlich schnell ob der Code installiert wurde.

Nun heißt es abwarten, bis jemand einen Textlink bei euch bucht. Dies war bei uns tatsächlich schon am nächsten Tag der Fall, was aber eher daran lag dass wir uns stark unter dem möglichen Preis verkauft haben, deshalb kommt einen die Funktion, Buchungen jederzeit nach Lust und Laune löschen zu können, sehr gelegen.

Insgesamt eignet sich Buywords.de hervorragend um seine Webspace- und Domainkosten oder auch mehr wieder locker einzuspielen. Falls wir den Dienst noch weiter testen und es zu einer ersten Auszahlung kam, werden wir natürlich wieder berichten ob und wie schnell dies geklappt hat. Laut den Informationen auf der Website ist eine Auszahlung in beliebiger Höhe zweimal im Monat möglich.

Auch hier sieht das geschulte Blogger-Auge wieder dass wir Partner-Links gesetzt haben. Natürlich nur damit wir dieses ebenfalls auf seine Tauglichkeit testen können. 😉

Schreibe einen Kommentar