Vorstellung von BlindAd.de – Das neue soziale Netzwerk

*Anzeige / Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Schon wieder ein neues soziales Netzwerk?? Werden sich sicher jetzt einige von euch denken, doch BlindAd.de ist auf keinen Fall ein gewöhnliches Netzwerk von Leuten. Im Gegensatz zu fast allen anderen Social Networks wird der Nutzer hier nicht ständig vor dem Computer gezogen um seine Kontakte pflegen zu können, doch dazu später mehr.

BlindAd steht nicht für blinde Werbung, sondern für Blind Adventure was auf deutsch blinde Abenteuer heißen müsste und dies ist auch das Hauptaugenmerk der neuen Plattform, die noch nicht mal 2 Monate jung ist.

Was bringt mir BlindAd.de?

BlindAd.de bringt dir im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken hauptsächlich echte Abenteuer die sich nicht vor dem Computer abspielen. Bei BlindAd geht es darum gemeinsam mit Freunden oder Unbekannten an vorher von Nutzern von BlindAd erstellten Adventures teilzunehmen und dort neue Leute im wirklichen Leben kennenlernen zu können. Wer würde nicht lieber mit anderen interessanten Leuten bei schönem Wetter irgendwo am Strand Volleyball spielen. Um andere Beispiele zu nennen, zitiere ich mal die erste Seite der aktuellen Adventures: „Bücher-Tausch, Chillen, Cocktailabend, Grillen, Kneipentour, Mountainbiken, Speedminton, Spieleabend, Spiritualität, Tennis und Cocktails trinken“.

Na hört sich das nicht x-mal besser an als alleine vor dem PC zu sitzen und immer nur mit der Tastatur mit anderen Leuten zu kommunizieren, oder mit den Freunden mal wieder nicht zu wissen was man so anstellen könnte?

Die Anmeldung bei BlindAd.de ist völlig unkompliziert und kostenlos und hat bei mir maximal eine Minute gedauert. Nach dem meine Emailadresse bestätigt war, konnte ich auch sofort loslegen und mein Profil ausfüllen und hab mich auch gleich über die erstklassige Website an sich gefreut, denn hier haben die Programmierer wirklich super gearbeitet. Tolles Design, tolle eigene Startseite, bei der man alles wichtige sofort wunderschön überblicken kann wie zum Beispiel: Nachrichten, Pinnwandeinträge, Termine innerhalb der nächsten 7 Tage oder ob es neue Kommentare zu deinen Adventures gibt.

Es gibt übrigens auch ein nettes Video das BlindAd.de erklärt:

Schaut es euch aber am besten selbst mal genauer an, denn wenn sich dort erst richtig viele Leute angemeldet haben wird es sicher tolle Adventures ohne Ende geben und man hat die Chance kostenlos viele neue Leute kennenzulernen und neue Abenteuer zu erleben. Ich bleib auf jeden Fall dort angemeldet und hoffe BlindAd.de wird ein großer Erfolg werden, denn die Idee ist mehr als lobenswert und das Team dahinter macht seine Arbeit mehr als sehr gut.

Viel Erfolg liebes BlindAd.de!

Und euch hoffe ich vielleicht mal auf einem Adventure näher kennen zu lernen. 🙂

4 Gedanken zu „Vorstellung von BlindAd.de – Das neue soziale Netzwerk“

    1. Sehe ich ganz genauso und ich hoffe wirklich das BlindAd oder eine vergleichbare Community richtig erfolgreich wird, damit sich mal wieder was verändert. Denn ständig online sein will doch eigentlich niemand, aber leider tun Facebook und Google+ oder Twitter nichts dafür, weil sie nur von Bildschirmrockern bisher profitieren können.

  1. Die Idee ist ziemlich cool.
    Jedoch ist die Frage, ob sich das durchsetzt. Das Problem wird sein, dass so ein Netzwerk eine große Community braucht um interessant zu werden.

    Was bisher ja leider nicht der Fall ist. In ganz NRW bisher nur 1 Adv.

    Und dieser Anfang ist leider sehr schwer und viele gute Ideen schaffen das dann nicht.

    Da keine Advantures -> melden sich die Leute nicht an. Bzw melden sich an aber machen nichts.

    Ich würd BlindAd jedenfalls den Erfolg wünschen. Ist auf jedenfall mal was anderes.

    1. Wie wahr..
      Am Anfang benötigt es so einiges an Glück und Schnelligkeit und das ist nicht alles was gebraucht wird um Erfolg zu haben.
      Es bleibt zu hoffen das die Macher von BlindAd noch genug in Werbung investieren können und ihnen nichts im Wege steht, ein großes Netzwerk aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar