Vorstellung und kurzer Test von Trustlink.de

*Anzeige / Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung

Heute möchte ich eine weitere Seite vorstellen, mit der ihr als Blogger/Webmaster euch ein wenig was dazu verdienen könnt, wenn ihr denn bezahlte selbst geschriebene Artikel oder bereits vorgefertigte Artikel bei euch im Blog veröffentlichen möchtet.

Die Anmeldung bei dem Textlinks Marktplatz Trustlink.de geht bemerkenswert problemlos und überraschend schnell von der Hand.
Alles was ihr dafür machen müsst, ist natürlich auf die Seite selbst zu gehen und euch zu registrieren, ihr werdet dann eine Mail erhalten bei der ihr euren Account bestätigen müsst.

Verlauf:

Nun könnt ihr eure Blogs bzw. anderen Internetseiten eintragen und SELBST festlegen wie viel ihr Geld ihr für die Veröffentlichung eines vom Advertiser geschriebenen Artikels oder wenn ihr euch lieber selbst ransetzen möchtet für einen eigenen Artikels haben möchtet. Auch ist es möglich für euch festzulegen, wie viele Links ihr pro Beitrag maximal setzen wollt. Denke 2 sollten hier in Ordnung gehen, sowohl für Leser als auch den Advertiser.

Weiterhin bietet euch Trustlink.de eine coole Möglichkeit die bereits registrierten Blogs anzuschauen. Dieser Bereich nennt sich Katalog und ist in etwa 18 Kategorien unterteilt. Wählt ihr eine Kategorie aus, so könnt ihr auch schon sehen, welche Blogs (oft aber auch ohne URL) schon dabei sind, welchen PageRank sie haben, ob sie bereits bei DMOZ verzeichnet sind, wie hoch ihr SISTRIX Sichtbarkeitsindex ist, ihr Alexa-Rank ist und was sie sich so preislich vorstellen. Vielleicht kann hier der ein oder andere unter euch so leichter für sich selbst entscheiden wie ihr er seine Preise gestalten kann.

Wer die Blogs lieber als Liste angezeigt bekommen möchte, der kann sich diese ohne Kategorien unter dem Punkt „Liste“ beim Menüpunkt Seiten anzeigen lassen.

Der erste Eindruck:

Mein erster Eindruck ist wirklich sehr gut, der Support ist wirklich schnell, Änderungen an den eigenen Seiten werden sehr schnell freigeschaltet. Die Seite ist insgesamt sehr schlank und übersichtlich gehalten, gefällt mir sehr gut. Jedoch hab ich noch nichts über die Auszahlungsgrenze bzw. den Auszahlungsintervallen gefunden. Das Trustlink.de nur 20 % Provision nehmen scheint mir für den Blogger sehr fair.

Und bevor ich es vergesse, da auch Trustlink.de noch nicht die Masse an Blogs verzeichnen kann wie Trigami zum Beispiel, könnte es sich für einige unter euch zusätzlich lohnen Geld mit dem Partnerprogramm zu verdienen, was wir wie ihr oben vielleicht schon am Referral-Link bemerkt habt, ebenfalls versuchen wollen.

Das war es von mir erstmal zum Thema Trustlink.de, ich werde euch natürlich auf dem laufenden halten. Sollte jemand von euch schon mehr Erfahrungen gemacht haben, so kann er diese uns allen gerne über die Kommentare mitteilen.

2 Gedanken zu „Vorstellung und kurzer Test von Trustlink.de“

  1. Bis gestern dachte ich, ich würde bereits alle Anbieter in dem Bereich kennen – nun habe ich seit gestern gleich zwei neue kennengelernt. Danke dir für den Tipp, ich nehme auch gleich deinen Wer.. ähm Empfehlungslink. 😉

Schreibe einen Kommentar