Probleme beim Umzug mit WordPress

Nachdem ich in der vergangenen Woche beschrieben hatte, wie ein WordPress Umzug ohne Probleme abläuft, möchte ich heute näher darauf eingehen, welche Fehler- oder Problemmeldungen nach dem Blog Umzug auftreten können. Im Regelfall sollte der Umzug eines Blogs anhand der Anleitung zwar ohne Komplikationen ablaufen, allerdings kann es ja immer zu Ausnahmen kommen, in denen man weitere Hilfe benötigt. Es gibt einige Fehlerquellen, die gegebenenfalls auftreten können und die es anschließend zu beheben gilt. Und genau dabei soll dieser Artikel behilflich sein. Ich werde dabei nicht nur die möglichen Probleme oder Fehler vorstellen, sondern zugleich auch versuchen, Ansätze zur Behebung eben dieser anzubieten. Schließlich soll nach einem Blog Umzug jeder wieder so bloggen können, wie er es gewohnt war.

Welche Fehler können nach einem Blog Umzug auftreten?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein WordPress Blog nach dem Umzug Fehlermeldungen ausgibt. Bisher sind mir konkret drei Fehler beziehungsweise Probleme bekannt, die auftreten können. Diese lassen sich allerdings mit wenig Aufwand beheben und beseitigen. Diese Fehler beziehen sich meist auf die Funktion Mod_Rewrite vom Server, die .htaccess-Datei oder fehlerhafte Umlaute in den Texten auf dem Blog. Sollten mir weitere Fehler unterkommen oder ihr habt weitere Fehler entdeckt und erfolgreich behoben, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren erwähnen – ich werde diese anschließend entsprechend hier ergänzen.

Fehler 1: Mod_Rewrite und Internal Error 500

Wenn der Server des neuen Hosters nicht über ein mod_rewrite Modul verfügt, kann es sein, dass der Server nicht auf die .htaccess zugreifen kann. Dies führt dann meist zu einer Fehlermeldung und einem Internal Error 500 im Blog. Im Dashboard kann man dies unter Einstellungen – Permalinks deaktivieren. Sofern sich die Blogartikel danach wieder normal aufrufen lassen, sollte man im Webspace die Funktion mod_rewrite aktivieren. Im Idealfall übernimmt dies nach einer Support-Anfrage auch der Hoster.

Fehler 2: .htaccess-Datei bringt Fehlermeldungen

Wenn in der .htaccess noch Verlinkungen auf die alte Domain vorhanden sind, kann dies für verschiedene Fehlermeldungen sorgen. Diese lassen sich allerdings einfach beheben indem man direkt in der .htaccess die neue Domain einträgt und die alten Einträge anpasst. So lassen sich viele Fehler in wenigen Sekunden beheben.

Fehler 3: Fehlerhafte Umlaute im Blog

Sollte der Blog nach dem WordPress Umzug auf eine neue Domain oder einen neuen Webspace Fehler bei den Umlauten produzieren, also ä, ö und ü beispielsweise sind nicht mehr lesbar oder durch Hieroglyphen ersetzt, dann kann auch hier ganz einfach und schnell angesetzt werden. Oftmals ist hierfür ein falscher Sprachcode, ein sogenanntes charset verantwortlich, welches ausgetauscht oder angepasst werden muss. Das passende Charset für die Datenbank-Tabellen kann man bequem aus einer WordPress Installation ziehen, häufig reicht es auch schon, hier ein wenig zu experimentieren. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Plugins, die dafür sorgen, dass die deutschen Umlaute auch korrekt im Blog dargestellt werden.

Weitere Fehler und Probleme?

Sind euch weitere Probleme bekannt oder treten bei euch andere Fehler auf? Lasst es uns wissen. Vielleicht kann auf diese Art eine Datenbank für Probleme beim WordPress-Umzug entstehen. Vielleicht weiß ich, vielleicht aber auch ein anderer Leser einen Rat, wie man die auftretenden Probleme beheben oder beseitigen kann.

Autor: Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Student. Ich blogge hauptsächlich auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ein Gedanke zu „Probleme beim Umzug mit WordPress“

Schreibe einen Kommentar