Mal was ganz Anderes…

Glückwunsch! Du liest soeben eine Weltpremiere, denn dies ist der erste Blogeintrag bei Blogger United, der einem hier nicht allzu häufig gesehenen Thema angehört: BABY! Die meisten von euch können mit diesen kleinen sabbernden, plappernden Wesen vielleicht nicht ganz so viel anfangen, Andere sind eventuell sogar schon Vollprofis. Für beide Lager werde ich in Zukunft einiges an Lesestoff und Link-Tipps zur Verfügung stellen…

Glückwunsch! Du liest soeben eine Weltpremiere. Denn dies ist der erste Blogeintrag bei Blogger United, der einem hier nicht allzu häufig gesehenen Thema angehört: BABY!

Die meisten von euch können mit diesen kleinen sabbernden, plappernden Wesen vielleicht nicht ganz so viel anfangen, Andere sind eventuell sogar schon Vollprofis. Für beide Lager werde ich in Zukunft einiges an Lesestoff und Link-Tipps zur Verfügung stellen. Erfahrungsberichte zu lesen, nimmt vielleicht dem Einen die „Angst“ vor der Elternschaft, und der Andere erkennt möglicherweise selbst bereits erlebte Situationen wieder. Hauptsache, ihr habt Freude beim Lesen und bekommt vielleicht sogar Lust, auch direkt auf meinem Babykeks-Blog vorbei zu schauen.

Als ersten Artikel möchte ich euch etwas zum Schmunzeln erzählen, dass mir, „junger Mutter“, widerfahren ist.

Erwartungen und Wunschträume!

Schon vor der Schwangerschaft hatte ich, wie alle werdenden Eltern, ein paar genaue Vorstellungen von Situationen, die ich mit meinem Baby erleben möchte.

Eine davon betraf diesen alten Schaukelstuhl, den ich mir bereits vor Jahren wohlweislich von meinen Eltern unter den Nagel gerissen hatte, um irgendwann tief in der Nacht, wenn alle anderen schlafen, darin mein Baby zu schaukeln. Ich stellte mir diesen Moment so perfekt und wunderschön vor, dass ich es kaum erwarten konnte, ihn endlich Realität werden zu lassen. Aber wie das nun mal so ist mit der Realität und den Wunschträumen, kam die Ernüchterung in einer schönen, ruhigen Nacht, als mein Kleiner und ich zum ersten Mal kuschelnd im Schaukelstuhl lagen und er mich nach dem Stillen mit zufriedenen Augen ansah und langsam wieder in seinen süßen Babyschlaf sank. Gott, Leute, war mir schlecht!!!

Wie sich leider herausgestellt hat, bin ich wirklich ganz übel seekrank und habe den Schaukelstuhl jetzt durch einen Poeng von IKEA ersetzt. Traurig, aber wahr…

Und die Moral von der Geschicht‘ – wie es kommt, das weiß man nicht!

Autor: Babykeks

Ich bin die Autorin/tanzende Mama des Babykeks-Blog Das Blog über Wunder und Wahnsinn im Alltag mit einem Baby(keks)

2 Gedanken zu „Mal was ganz Anderes…“

  1. Hallo Sabrina,

    nochmal Herzlich Willkommen im Autorenteam von Blogger United. Freuen uns sehr von dir zu lesen. Das Thema ist echt interessant und viele die unsere Website besuchen, werden sicher staunen, dass wir auch an den Blogger Nachwuchs denken :D.

    Liebe Grüße

    Andreas

  2. Als Vater zweier Jungs und einem Mädel ( es sind alles Kinder ) bin ich ganz gespannt auf deine Anekdoten. Werde auch deinen Blog mal besuchen.

    Das mit dem Schaukelstuhl und deiner Seekrankheit ist ja der Hammer. So kann es gehen.

Schreibe einen Kommentar