Lasst die Drohnen fliegen!

*Anzeige / Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung

Gefühlt immer häufiger sieht man in den Medien diese kleinen Flieger in Form von Quadrocoptern in letzter Zeit in die Luft steigen. Und ebenso oft denke ich mir „Haben will!“, jedoch wenn ich dann den Preis sehe und die kurze Flugzeit und die eigentlich häufig schon recht akzeptable Ladezeit, dann denke ich mir nur noch „Schade, vielleicht in ein paar Jahren, wenn die Drohnen billiger sind UND länger fliegen können.“. Aber jetzt mal ehrlich, was genau könnte man denn aktuell mit so einer kurzfliegenden Drohne in seiner Freizeit so schönes machen? Da fällt mir leider nur rumspielen ein, auch wenn damit spielen sicher schon genug Spaß macht, so hört der Spaß sicher wie in der Kindheit damals mit den ferngesteuerten Autos nach dem x-ten mal aufladen denke ich mal wieder genauso schnell auf wie er gekommen ist. Aber gut, Drohnen fliegen ja nicht nur aus Jucks und Laune sondern können von einigen Behörde zu Aufkläurungs- und Überwachungszwecken sicher auch sehr sinnvoll eingesetzt werden, an Orten wo Menschen nicht ohne weiteres hingelangen können, oder dort wo es einfach zu gefährlich wäre. Dass ihr die Privatsphäre und körperliche Unversehrtheit von anderen Leuten mit diesen Flugobjekten inklusive installierter Kamera leicht verletzen könntet, es aber nicht dürft, muss ich hoffentlich nicht extra erwähnen.;)

Aber nichtsdestotrotz ist es doch toll dass es immer wieder neues bzw. verbessertes „Spielzeug“ für junge als auch ältere Menschen auf den Markt kommt. So zum Beispiel der DJI Phantom Quadrokopter von Dirosign, mit seinen schlappen 569 €, laut Website 10 bis 15 Minuten Flugzeit, seiner leeren Kamerahaltung, einer horizontalen Fluggeschwindigkeit von ca. 10m/s und einer vertikalen von max. 6m/s. Er kommt wenn ihr ihn euch bestellt habt in wenigen Tagen zu euch nach Hause, aber im Paket geliefert 😉 und liegt dann vor euch als Ready to Fly System, was bedeutet dass ihr ihn nicht mehr großartig tüfteln müsst sondern quasi direkt abheben könnt, wenn ihr denn bereits Batterien für die Fernbedienung zu liegen habt.

Denn DJI Phantom Quadrokopter könnt ihr in einem ersten Testflug übrigens hier im Video bewundern:

Wisst ihr noch weitere Anwendungsfälle für einen Privatabnehmer mit einer solche Drohne, damit diese nicht schon nach dem ca. 4. mal abheben wieder im Schrank landet und einstaubt? Ich bin gespannt.:)

Ein Gedanke zu „Lasst die Drohnen fliegen!“

  1. Wow, ich habe gerade diesen Artikel hier entdeckt und muss feststellen, dass er doch wieder relativ aktuell geworden ist. Waren nicht vor ein paar Wochen die Schlagzeilen, dass Amzon und auch die Deutsche Post Drohen einsetzen wollen, zur schnellen Auslieferung von Waren? Eventuell könnte dieser Bericht hier noch etwas ausgebaut bzw. aktualisiert oder ergänzt werden? Wäre doch klasse!

Schreibe einen Kommentar