Einfluss von Blogs gegenüber Facebook und Co.

Der Einfluss, den Blogs auf Verbraucher ausüben ist relativ stark. Doch auch die Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter haben einen ordentlichen Einfluss auf all jene, die Einkäufe tätigen und Entscheidungen treffen. Da ist es durchaus von Interesse, welche Kanäle einen größere Einfluss auf die Verbraucher haben und wie man daraus einen Nutzen ziehen kann. Immerhin spielen Soziale Netzwerke wie auch Blogs inzwischen eine große Rolle in unserer Gesellschaft. Da ist es sehr interessant, ob Facebook oder ein kleiner Blog mehr Einfluss ausübt und welche Folgen das für Blogger oder auch die Nutzer der Social Networks nach sich ziehen kann. Darauf möchte ich in diesem Artikel ein wenig eingehen und natürlich auch Möglichkeiten aufzählen, inwiefern diese Informationen genutzt werden können.

Einfluss von Blogs auf Verbraucher

Der Einfluss von Blogs auf Verbraucher (und die Menschen allgemein) ist aktuell größer als man vielleicht denken mag. Immerhin bloggen heutzutage immer mehr Menschen und somit kommen auch immer mehr Menschen in Kontakt mit Blogs aller Art. Ob es nun ein Musikblog ist, auf dem neueste CDs präsentiert werden oder einen Blog rund um Bio-Nahrung – oftmals lassen sich die Leser von den Inhalten beeinflussen. Bei Kaufentscheidungen, der Wahl der richtigen Schuhe oder auch wenn es um eine neue Diät geht.

Neben den Markenwebseiten selber und anderen Verkaufsplattformen liegen Blogs inzwischen auf Rang drei der Medien, die Menschen beeinflussen. Mit knapp 32 Prozent konnten die Blogs damit Netzwerke wie Facebook (knapp 31 Prozent) und Twitter (8 Prozent) hinter sich lassen. Direkt hinter den Blogs liegen Foren und Communities – somit kommt der User-bezogene Content immer mehr ins Gespräch und hat größere Auswirkungen auf Kaufentscheidungen. Vor allem der Umstand, dass Blogs noch vor Facebook rangieren zeigt, dass der Erfolg im Web auf mehreren Beinen stehen muss. Der bloße Verbleib in den Netzwerken reicht nicht aus, mit einem Blog fährt man insgesamt sicherer und kann größeren Einfluss erreichen.

Einfluss von Facebook

Mit knapp 31 Prozent hat Facebook immer noch einen sehr großen Einfluss auf die Verbraucher. Dennoch zeigt sich, dass das Netzwerk gegenüber Blogs den Kürzeren zieht. Wenn der Unterschied auch gering ist, so ist er eben dennoch da. Facebook ist immer noch das weltweit am stärksten frequentierte Social Network und auch wenn immer wieder von einer Facebook-Müdigkeit berichtet wird, so entwickelt sich das Netzwerk konsequent weiter. Neuerungen, Einflüsse auf Mobiltelefone und so weiter zählen dazu. Auch die Inhalte, welche die Nutzer dort hinterlassen haben den anderen Kontakten gegenüber einen großen Einfluss. Anders als andere Netzwerke scheint Facebook verstanden zu haben, wie man die Nutzer an sich bindet und ihnen eine Plattform bietet, die sie gerne und stark nutzen. Auf diese Weise ist es verständlich, dass der Einfluss des Zuckerberg-Imperiums nach wie vor sehr groß ist.

Abgeschlagen: Einfluss von Twitter

Wenngleich Twitter Tag für Tag Millionen von Tweets produziert und den Menschen eine einfache Kommunikationsplattform bietet: der Einfluss von Twitter liegt bei schlappen 8 Prozent. Wenn man hierfür die Ursachen ermitteln möchte, fällt als erstes die Schnelllebigkeit des Netzwerkes ein. Twitter ist sehr schnell, berichtet als erstes von Katastrophen, bietet Plattform für unterdrückte Gruppierungen. Und genauso schnell ist dies wieder vorbei. Was gerade noch ganz oben in der Timeline stand ist Sekunden später verschwunden. Dort als Einzelner einen Trend zu setzen ist so unmöglich. Doch gerade bei Themen, die eine breite Masse interessieren kann so schnell ein Trend entstehen. Doch für einen Kauf-Einfluss auf Verbraucher reicht Twitter in der Regel nicht aus.

Möglichkeiten, die dieses Wissen bietet

Berücksichtigt man die oben genannten Aspekte und Unterschiede so ist klar, wohin dies führen kann und wird: Blogs werden in Zukunft vermehrt in den Mittelpunkt rücken, Facebook wird dahinter bedient und am Ende schließt sich der Kreis bei Twitter. Wer auf alle drei Wege kommuniziert und damit erfolgreich ist, wird die Menschen einfach und deutlich effizienter erreichen als jemand, der ausschließlich einen der Kanäle verwendet. Auch kann der Einfluss durch eine Verbindung zwischen Blog, Facebook und Twitter massiv ausgebaut und verstärkt werden.

Twitter wird – das ist bekannt – von vielen insofern genutzt, dass nur bestimmte Infos herausgefiltert werden. Weiß man um diesen Umstand, so kann man die Menschen genau auf dieser Ebene bedienen. In diesem Fall ist auch dann ein Erfolg zu erwarten. Facebook und einen oder mehrere Blog(s) sollte man dennoch auch in diesem Fall bedienen – stärker und stärker frequentiert als bislang oder zuvor.

Autor: Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Student. Ich blogge hauptsächlich auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar